meineberater_homeoffice
Erich von Maurnböck

Erich von Maurnböck

IT-Sicherheit im Homeoffice

Die Arbeit im Homeoffice stellt meist eine gute Möglichkeit dar, den Beruf weiter auszuüben und dabei zur Eindämmung der Coronavirus-Verbreitung beizutragen. Wobei natürlich die Kombination Homeoffice mit anwesenden Kindern ein besonderer Balanceakt ist – Hut ab vor allen, die das nervlich gut durchhalten! Studien haben schon gezeigt: Im Homeoffice arbeitet man produktiver, die Arbeitgebenden müssen nur Vertrauen aufbringen.

Herausforderungen für die Arbeitgebenden im Homeoffice

Für Arbeitgebende stellt das Arbeiten lassen im Homeoffice jedoch auch eine Herausforderung dar, die einige technische und datenschutzrechtliche Risiken birgt. Wird zuhause gearbeitet, verlieren die Arbeitgebenden die unmittelbare Kontrolle über Daten und IT. Zudem haben unberechtigte Personen, auch Mitbewohner oder Familienmitglieder genannt, leichter Zugriff auf vertrauliche Dokumente und Informationen. Was muss also besonders beachtet werden, um im Homeoffice Sicherheit gewährleisten zu können?

Häufig werden die Endgeräte vom Arbeitgebenden zur Verfügung gestellt. Auf diese Weise können zumindest einige technische Vorkehrungen getroffen werden, um technischen Datenschutz zu gewährleisten. Die Mitarbeitenden müssen sicherstellen, dass die Mitbewohner das Gerät nicht benützen und auch nicht auf Firmendaten zugreifen.

Etwas komplizierter ist es, wenn eigene Endgeräte benutzt werden. Hier helfen nur Vorgaben wie beispielsweise, dass nur über VPN auf die Firmennetzwerke zugegriffen werden darf und die Mitbewohner KEINESFALLS die Passwörter erfahren dürfen.

Homeoffice-Vereinbarungen

Einen wichtigen Baustein zur Homeoffice-Arbeit stellen dafür entworfene Vereinbarungen dar. Dadurch werden die Beschäftigten zur Einhaltung spezieller technischer und organisatorischer Maßnahmen verpflichtet – dies schützt den Dienstgebenden einerseits, aber auch den Dienstnehmenden. Nur wenn ich weiß, wie ich mich verhalten soll, kann ich entspannt zuhause arbeiten.

Unsere Praxistipps

  • Informieren Sie Ihre Mitarbeitenden über die Risiken im Homeoffice.
  • Für die Homeoffice-Vereinbarung stellen wir Ihnen gerne kostenlos ein Muster und eine Videoanleitung zur Verfügung – kontaktieren Sie uns jederzeit.

Diesen Beitrag teilen

Share on linkedin
Share on xing
Share on facebook
Share on twitter
Share on pinterest
Share on email

Weitere Beiträge

MeineBerater News abonnieren

Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
 
Shopping Cart